SeitenbildSeitenbild

LDN Lowdose Naltrexon niedrig dosiertes Naltrexon

Bei latentem Endorphinmangel, dem sogenannten Endorphinmangelsyndrom EMS und zur begleitenden Behandlung bei Krebs, Autoimmunerkrankungen...

http://www.ldnresearchtrust.org/sites/default/files/2016.pdf

 

http://www.ldnresearchtrust.org/

 

Ganzheitliche Allgemeinmedizin

Der ganzheitlich orientierte Mediziner sieht den Menschen vor dem Hintergrund seiner körperlichen, psychischen, sozialen und seelischen Ganzheit.

In der Ganzheitsmedizin werden die Ursachen einer Krankheit gesucht, anstatt nur Symptome zu bekämpfen.
Im Mittelpunkt steht der Mensch in all seinen Zusammenhängen und nicht die Krankheit.
Es werden jene Behandlung ausgewählt, die am ehesten das Leben und die Gesundheit fördert.
Die menschliche Natur hat ein unglaublich großes Potential zur Selbstheilung.
Selbstheilung ist die Regulationsfähigkeit von Systemen, die in Unordnung geraten sind. Von der molekularen Ebene und der Ebene der DNS (genetische Information) bis zu Immunsystem, Hormonsystem und den höheren Ebenen unserer psychischen und mentalen Gesundheit sind in der Evolution über Millionen von Jahren selbst regulierende Systeme entstanden, die sich bewährt haben.
Krankheiten sind Ungleichgewichte im Gesamtsystem. Es gilt neben der Ursache einer Erkrankung auch die Bedeutung, die Botschaft und die oft verschlüsselten Warnhinweise zu erkennen.
Aus diesen Erkenntnissen (Diagnosen) werden Veränderungen und Lösungen (Therapien) eingeleitet, die den gesamten Organismus stärken.

Gute Lösungen sind diejenigen, die das Leben und die Lebensfreude fördern, schlechte oder gar keine Lösungen sind diejenigen, welche Lebensprozesse blockieren, unterdrücken oder ausrotten.

Die Methoden der Ganzheitsmedizin basieren auf dem genauen und wertfreien Beobachten der menschlichen Natur und auf der Erfahrung in der Medizin - für die Behandlung von kranken Menschen und für die Vorsorge bzw. dem Vermeiden von Krankheiten. Dabei wird ein Hauptaugenmerk auf die Selbstheilungskräfte des Gesamtsystems gelegt, da jede Behandlung eine Unterstützung des „Inneren Heilers“ ist.

Der optimale Ansatz der ganzheitsmedizinischen Arbeit und Forschung liegt im Zusammenführen der beiden medizinischen Welten: der Schulmedizin und der komplementären Medizin.